Kategorie Archiv: Style

WARUM SCHREIBTISCH-CHAOS DEINEN WORKFLOW BLOCKIERT

*TABULA RASA!

Kennst Du das auch? Du suchst ein Dokument und musst Dich erst mal durch Papierstapel und Ablage kämpfen, weil an Deinem Arbeitsplatz Chaos herrscht… 

Ich kann ein Lied davon singen: Schreibtisch aufräumen war für mich immer ein notwendiges Übel. Erst wenn ich nichts mehr fand, machte ich Tabula Rasa*: 

Ich durchkämmte Ablagestapel und mit jedem Zentimeter freiem Raum fühlte ich mich wohler. Plötzlich lief auch mein Workflow wieder wie geschmiert – bis zum nächsten Chaosausbruch…

Erst als ich mich intensiver mit Minimalismus und Feng Shui beschäftigte, verstand ich, dass ich nur mit dauerhafter Ordnung effektiv und konzentriert arbeiten kann. 

WARUM EIGENTLICH?

Alle To-Do`s, die uns ständig ins Auge springen, alles, was unordentlich herumliegt, ist Ablenkung vom Wesentlichen. 

ERST WENN DER KOPF FREI IST VON ABLENKUNG KANN DIE ENERGIE FLIESSEN UND DIE IDEEN SPRUDELN. 

AUFRÄUMEN IST EIN MINDSET-DING:

Die meisten von uns sind es gewohnt, erst dann für Ordnung zu sorgen, wenn gar nichts mehr geht. Oder wenn sich Besuch ankündigt, um einen guten Eindruck zu machen. 

Die Frage ist aber nicht:

WARUM ODER FÜR WEN DU AUFRÄUMST, sondern:

WIE WICHTIG BIST DU DIR SELBST? 

WIE WICHTIG IST DIR EINE ENTSPANNTE ARBEITSATMOSPHÄRE, IN DER DU DICH RUNDUM WOHL FÜHLST?  

WIE SIEHT ES AUF DEINEM SCHREIBTISCH AUS? 

Herrscht das Chaos oder hat alles seinen Platz?

MEIN TIPP: 

Wenn Dir mal Inspiration fehlt oder Du mit einer Aufgabe nicht so richtig weiterkommst:

RÄUME DEINEN SCHREIBTISCH AUF! Das gilt auch für Deinen Computer-Schreibtisch. Wenn hier Chaos herrscht, blockierst Du Deinen eigenen Workflow. 

Heute gehört das Schreibtischaufräumen zu meinem Wochenendritual und ich geniesse es, Platz zu schaffen und die Energie wieder fliessen lassen. Alles hat seinen festen Platz und wenn sich hin und wieder Papierstapel bilden, weiss ich, dass ich mir selbst Gutes tue, wenn ich sie sofort bearbeite. Ich lasse einfach keine Ablagestapel mehr entstehen!

Meine Erfahrungen teile ich jetzt auch in meinen Style-Coachings für Dein Business:

Neben Deiner Garderobe beleuchten wir auch Deinen Arbeitsbereich und Deine Einrichtung: Denn nur in einem ausgeglichenen Umfeld kannst Du Deine Ideen entwickeln und die Welt mit Deinem Business verändern! 

Mode darf emotional sein

In der 5- Tage TRAVEL LIGHT Challenge hat jede Teilnehmerin ihren individuellen Reise-Style in Handgepäcksgrösse entwickelt.
Aus 15 Teilen wurden 7+ Outfits für 7 Tage. Keine leichte Aufgabe, weil zuerst das Mindset im Weg stand: „Ich packe immer zuviel ein“ war der rote Faden bei allen.
Jede von ihnen hat Styling-und Mindset-Tools an die Hand bekommen, wie sie in Zukunft ihre Reisegarderobe mit Leichtigkeit zusammenstellt. Jede von ihnen kann sich jetzt mit leichtem Gepäck auf die Reise machen.

WEGGEFÄHRT*INNEN
Auch auf der kürzesten Reise begegnen wir Menschen, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. So auch bei der #travellightchallenge21.
Ich hatte sie organisiert, um meine Erfahrungen mit dem Reise-Styling und der Koffer-Kapsel weiterzugeben. Erst die Teilnehmerinnen haben die Challenge zum Leben erweckt und mich mit ihrem emotionalen Bezug zur eigenen Kleidung beeindruckt. Und meine Vermutung bestätigt: Wir sind auf ZUVIEL konditioniert.

MODE UND MINDSET
In 2 Zoom-Calls tauschten wir uns über Mode, Mindset und Pack-Muster aus und stellten fest, dass unsere Kleidung viel mehr ist als nur ein Tool, das uns anzieht: Mit Kleidung kommunizieren wir und bestimmen, wie wir uns fühlen wollen.
In der „Visualisierungsübung“ sollten sich die Teilnehmerinnen an ihr Reiseziel versetzen und jetzt schon in das Gefühl hineinspüren, wie sie sich in ihrer Kleidung fühlen werden. Die ungewohnte Übung wurde zum bewegenden Höhepunkt – es gab Freudentränen und liebevolle Bestärkung.

MODE IST EMOTIONAL
Das Ergebnis der Challenge ist MEHR als wir alle erwartet hatten:
Am Ende hatten alle nicht nur tolle Outfits, die sie der privaten Facebook-Gruppe teilten und feierten, sondern auch eine Gruppe glücklicher Frauen mit toller Energie, die Spass am Ausprobieren neuer Styles haben und ihren eigenen Stil wiederentdeckt haben!
Die ihr eigenes Mode-und Konsumverhalten hinterfragen und bereit für NEUE WEGE sind.
Und die Erkenntnis, dass „WENIGER wirklich MEHR“ ist und dass „Mode emotional sein darf“.

Danke an allen die dabei waren und den Raum mit ihrem Strahlen erhellt haben.

UND DAS IST ERST DER ANFANG DER REISE…HIER GEHT ES WEITER

WAS IST EINE KOFFER-KAPSEL?

Die Koffer-Kapsel ist ein Styling-Konzept, das ich in Anlehnung an die „Kapselgarderobe“ (Englisch: Capsule Wardrobe) selbst entwickelt habe. 

Eine „Kapselgarderobe“ besteht aus einer festgelegten und überschaubaren Anzahl an Kleidungsstücken, Schuhen und Taschen (ca. 33-55 Teile) für eine Saison/Jahreszeit. Jedes Teil darin ist perfekt auf Deine Farben, Deinen Stil, Deine Bedürfnisse und Aktivitäten abgestimmt und zwar so, dass Du alle Teile optimal miteinander kombinieren kannst. 

Die Entwicklung einer Kapselgarderobe erfordert zunächst mehr Aufwand, als einfach etwas Neues zu shoppen oder an den Kleiderschrank zu gehen und wahllos ein Outfit herauszusuchen. Aber es lohnt sich, denn langfristig spart es Nerven, Geld und Ressourcen. Somit ist die Kapselgarderobe ein nachhaltiges Kleiderkonzept. Mit der Kapselgarderobe entwickelst Du Deinen ganz individuellen Stil, der Deine innere Schönheit im Aussen strahlen lässt, unabhängig von Mode-Trends und Fast Fashion. Dein Stil, den Du kennst und der Dich über einen langen Zeitraum begleitet.

KOFFER-KAPSEL

Die Koffer-Kapsel ist sozusagen die kleine Schwester der „großen“ Kapselgarderobe. In der 5-Tage Challenge TRAVEL LIGHT entwickeln wir eine spezielle Reisegarderobe nach dem System der Capsule Wardrobe. Mit 25 Teilnehmerinnen stellen wir vom 30.8.-3.9.2021 eine Koffer-Kapsel für 1 Woche mit 13-15 Kleidungsstücken (incl. Schuhen & Taschen!) zusammen. Das ist genausoviel, wie in ein Handgepäckstück passt. Das Reiseziel legt jede der 25 Teilnehmerinnen selbst fest. Jede packt ihre Koffer-Kapsel ganz individuell für 1 Woche: Mal geht es nach Griechenland, Italien, an die Nordsee, auf einen Städtetrip oder auf eine Reise durch den Alltag mit einer Garderobe, die schon im Vorfeld für alle Anlässe vorbereitet ist. 

Aus den ausgesuchten Teilen kreieren wir gemeinsam je 7+ Outfits für diverse Anlässe. Zum Challenge-Finale am Freitag packt jede Teilnehmerin ihren Minikoffer mit ihrer individuellen Koffer-Kapsel gepackt – mit viel Spass und Leichtigkeit.

Die Koffer-Kapsel habe ich für meine eigenen Reisen entwickelt und bin so begeistert, mit wieviel Leichtigkeit ich inzwischen meinen Koffer packe. Das sah bei mir die längste Zeit ganz anders aus…Oft habe ich auf dem prall gefüllten Koffer gesessen, um ihn überhaupt schliessen zu können, geschweige denn vom Übergepäck-Schock am Flughafen…

WENIGER KLEIDUNG – MEHR LEICHTIGKEIT 

Heute packe ich mit System und reise ich mit Leichtigkeit.

Warum ich dieses Wissen umsonst weitergebe? Weil ich weiss, dass Leichtigkeit in unserem oft so vollen Alltag so wichtig ist. Weil das Kofferpacken in der Gruppe einfach viel mehr Spass macht. Und weil es manchmal gar nicht VIEL braucht, um unsere Koffer zu packen. Im Fall der Koffer-Kapsel ist WENIGER MEHR. Es kommt nur darauf an, WIE und WAS Du einpackst. 

Ich freue mich auf die spannende Reise mit wundervollen Reisegefährten und werde Dir hier auch weiterhin von unserer Challenge berichten. Fühl Dich inspiriert. Es darf leicht sein. 

Mehr zur Challenge findest Du hier https://www.instagram.com/p/CTNEELOM6ow/?utm_source=ig_web_copy_link 

Warum Ringelshirts nachhaltiger sind als jeder Modetrend

KULT, KLASSIKER & KAPSEL-KEYPIECE

Hast Du auch schon eins? Fast jede*r meiner Kund*Innen hat mindestens ein Ringelshirt im Schrank. Oft liegt es versteckt zwischen Sportkleidung und Schlafshirts. Viel zu schade, wenn Du mich fragst! Denn das dezent gestreifte Teil hat das Zeug zum Kultstatus! Warum eigentlich?! Ich bin für Dich „auf Streife“ gegangen, um herauszufinden, was an dem beliebten und oft unterschätzen Kleidungsstück dran ist, woher es ursprünglich stammt und warum Du Ringelshirts auf keinen Fall aussortieren solltest.  

NACHHALTIGE LIEBLINGS-STREIFEN

Seit Kindertagen sind Ringelshirts ein fester Bestandteil meiner Garderobe. Damals wusste ich natürlich nicht, dass es sich um einen Mode-Klassiker handelt. Ich fand es wohl einfach praktisch und cool. Erst später fiel mir auf, dass diese zeitlosen Kleidungsstücke nachhaltige Schätze sind: Ringelshirts gehören zu den Teilen, die sich am längsten in der Garderobe halten und deshalb besonders nachhaltig sind.

VERGESSENE STREIFEN 

Auch in den Schränken meiner Kundinnen finde ich immer wieder längst vergessene Ringelshirts. Im Rahmen des Style-Coachings reaktivieren sie und kombinieren sie zu tollen neuen Outfits. 

Das Ringelshirt hat eine lange Reise hinter sich, bis es als Basicteil in vielen unserer Schränken landete: 

FISCHERS STREIFEN

Vorfahre des heutigen Ringelshirts war ursprünglich ein gestreifter Pullover aus robuster Wolle, den bretonische Küstenfischer auf ihren Booten trugen. Angeblich, weil der „Mann über Bord“ im Wasser so besser erkannt und aus dem Wasser gerettet werden konnte. Die Anzahl der Streifen liess auf das Heimatdorf des jeweiligen Fischers schliessen. 

MARINE STREIFEN

Später entdeckte die Marine die praktischen Kleidungsstücke und über den Umweg der „Arbeitskleidung“ zog das Ringelshirt in die Mode ein. 

GLEICHSTELLUNGS-STREIFEN

Im Zuge der frühen Frauenbewegung machte Coco Chanel das gestreifte Shirt erstmals auch Frauen zugänglich und damit salonfähig. Zum Unisex Kleidungsstück für den Alltag wurde es durch Stilikonen wie Pablo Picasso und Brigitte Bardot, die das „Bretonshirt“ mit mediterraner Lässigkeit trugen. Mit der rasanten Verbreitung von T-Shirts und Streetwear in den 80er und 90er Jahren fand es Einzug in die Alltagsmode und in unsere Kleiderschränke. Heute ist das Ringelshirt (frz. „Marinière“) nicht nur Inbegriff des „French-Chic“, sondern auch ein besonders schönes Beispiel für die modische Gleichstellung aller Geschlechter.

STREIFEN GEHEIMNIS

Der Zauber des Ringelshirts liegt in der Kombination aus lässigem Casual-Style und den feinen Streifen, die unbewusst die Sehnsucht nach Sommerfrische und Meer in uns wecken. 

STYLING TIPP FÜRS STREIFENSHIRT

Mit Jeans oder schwarzer Hose, weissen Sneakers oder Loafers stylst Du Dein Basic Ringelshirt zum Fashion Statement. Dazu knallroter Lippenstift, fertig ist der maritime Look „à la Marinière“.

KAPSEL STREIFEN

Weil es nie aus der Mode kommt, ist das Ringelshirt ein perfektes Keypiece für Deine Capsule Wardrobe. Du kannst unabhängig von Trends und Jahreszeiten tragen und vielseitig kombinieren. Wenn Du eine Capsule Wardrobe zusammenstellen möchtest, behalte also unbedingt Deine Ringelshirts!

UNGÜNSTIGE STREIFEN?!

Dass Streifen oder Ringel für bestimmte Figuren unvorteilhaft sein sollen, halte ich für einen Mode-Missverständnis, das dringend gerade gerückt werden sollte. Wenn es Dir gefällt und Du Dich darin wohl fühlst, dann passt es Dir auch, egal welche Körperform Du hast!

Du suchst ein Ringelshirt, das zu Deinem individuellen Style passt? Ringelshirts gibt es in zahlreichen Varianten, als Kurz- und Langarmshirt und mit unterschiedlichen Halsausschnitten. 

Die Auswahl ist riesig! Die meisten Fair Fashion Labels bieten nachhaltige und schön designte Ringelshirts aus Öko-Baumwolle an. 

Auch Second Hand findest Du inzwischen viele Streifenshirts. 

JETZT BIST DU DRAN: 

BIST DU AUCH TEAM RINGELSHIRT?  

Hast Du noch längst vergessene Streifenteile im Schrank? Probiere Doch mal, sie neu zu kombinieren! 

SAVE THE CORALS!

SAVE THE CORALS ist eine Liebeserklärung in Bildern an die faszinierenden und bedrohten Schönheiten des Meeres: KORALLEN.

Die Farbe KORALLE ist ein leuchtender Mix aus Pink, Gelb und Orange, inspiriert durch die gleichnamigen Meeresbewohner. 2019 wurde „Living Coral“ von Pantone zur Farbe des Jahres gekürt. Mit Folgen: eine korallfarbene Farbexplosion in der Mode- und Einrichtungswelt wurde dadurch ausgelöst! Warum uns die fragilen Schönheiten so faszinieren, warum sie in Gefahr sind und was Du tun kannst um sie zu schützen, erfährst Du in diesem Blogartikel.

WAS SIND KORALLEN?

Korallen sind Meerestiere (keine Pflanzen), die in tropischen und subtropischen Gewässern leben. Sie bestehen aus tausenden winziger Tiere (Polypen). Diese komplexe Lebensgemeinschaft bildet ein fragiles Ökosystem: Das Korallenriff. Riffe bieten vielen Meeresbewohnern einen geschützten Lebensraum.

DIE LUNGE DER OZEANE

Weil Korallen u.a. Sauerstoff produzieren, gelten sie als eines der wertvollsten Ökosysteme im Ozean. Deshalb werden sie auch als „Regenwald des Meeres bezeichnet“. 

PARADIESE IN GEFAHR

Steigende Meerestemperaturen, ausgelöst durch Verschmutzung und Überfischung, führen zum Ausbleichen der Korallen: Als Stressreaktion auf die dramatische Veränderung ihrer Lebenswelt verlieren Korallen ihre Farbe. Das ist ein sicheres Anzeichen für ihr langsames Aussterben. 

FOLGEN DES KLIMAWANDELS

Extreme Wetteränderungen und Stürme, ausgelöst durch den Klimawandel, reissen Korallenriffe zunehmend aus ihrem sicheren Zuhause.

VERBLASSTE SCHÖNHEITEN

Vor vielen Jahren habe ich das Korallensterben mit eigenen Augen gesehen: an einem Korallenriff der Malediven. Es hat mich sehr bewegt, beim Schnorcheln nur noch graue anstatt bunte Korallen vorzufinden. Oft begreifen wir erst, wie ernst es ist, wenn wir das Problem direkt vor Augen haben.

AUS DEN AUGEN AUS DEM SINN?

Soweit Korallenriffe auch von uns entfernt sind, so nah sind sie doch: Allein das Wasser, das wir benutzen, landet irgendwann im Ozean und mit ihm alles, was wir drin entsorgen: Mikroplastikpartikel, Kosmetika, Medikamente. Wir sollten uns immer darüber klar sein, das wir mit allem, was wir tun, eine Verantwortung tragen für diesen Planeten, denn wir sind alle mit allem verbunden. 

Du liebst Mode und Ästhetik? Dann kann Dir die sterbende Schönheit der Natur nicht egal sein. Selbst wenn sie weit weg, tief unter dem Meeresspiegel verborgen ist.   

MODEFILM – SAVE THE CORALS

Der Film (zu sehen bei Instagram) ist eine Hommage and die faszinierenden Korallenwelten und ein liebevoller Reminder an unsere Verantwortung als Menschen, die Natur zu schützen. Von unserem Verhalten hängt die Zukunft unseres Planeten und nachfolgender Generationen ab. Alles ist miteinander verbunden. 

MODE UND VERANTWORTUNG

Das ist der auch Ansatz nachhaltiger Mode: Die Verbindung von Ästhetik UND einem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und Umwelt. Der Film entstand während eines Fotoshootings der Sommerkollektionen 2021 mit nachhaltigen Fashion Brands.

DASS KANNST DU FÜR DIE KORALLEN TUN:

  • Reduziere Deinen Wasser- und Energieverbrauch  
  • Lasse keinen Müll am Strand liegen 
  • Organisiere Beach-Cleanups und entsorge Plastik, das Du am Strand findest, auch wenn es nicht von Dir stammt
  • Wirf niemals Abfall in Gewässer
  • Verwende riff-freundliche Sonnencreme
  • Kaufe keine Produkte aus Korallen
  • Sag Nein zu Einwegplastik
  • Unterstütze Unternehmen, die Korallenriffe schützen 
  • Besuche Dein lokales Aquarium und informiere Dich vor Ort
  • Unterstütze Organisationen, die sich für den Erhalt von Korallenriffen einsetzen

Photos: Jessica Grossmann, Styling, Konzept & Videos: Viola Haderlein

Hair-Make-Up: Meilynn Lindlar, Basics Berlin, Model: Cecilie Raebel